Skapetze Lichtwissen

Die Welt der Licht-Technik schnell beantwortet...

Wir erklären Lumen, Kelvin, Lux und viele weitere Fachbegriffe rund um das spannende Thema Beleuchtung.

Wichtige Fragen & Antworten rund um das Thema Beleuchtung

Sie haben Fragen zu Lampen, Leuchten oder wünschen sonstige Informationen zur Licht-Technik aus der Skapetze Licht-Welt?

Dann sind Sie in unserer Kategorie zu den häufigen Antwort und Fragen (FAQs) richtig!


A

Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel gibt an, in welchem Winkel das Licht aus der Leuchte austritt. Dabei gilt: kleiner Abstrahlwinkel (z.B. 38°) für gezielte Beleuchtung, großen Abstrahlwinkel (z. B. 120°) für flächiges Licht

Akzentbeleuchtung

Die Akzentbeleuchtung wird, wie der Name schon sagt eingesetzt, um Akzente zu setzen. Akzentuierte Beleuchtung wird eingesetzt, um die Architektur eines Gebäudes hervorzuheben oder bestimmte Möbel, Dekogegenstände oder Bilder in Szene zu setzen. Dafür werden meist Leuchten mit einem geringen Abstrahlwinkel genutzt. Auch die Platzierung und der Abstand der Leuchte zum gewünschten Objekt spielen eine Rolle.

Allgemeinbeleuchtung

Die Allgemeinbeleuchtung, auch Raum- oder Grundbeleuchtung genannt, wird genutzt, um einen Raum gleichmäßig auszuleuchten. Dafür werden meist Leuchten mit einem größeren Abstrahlwinkel genutzt. Beispiel Küche: eine gleichmäßige Raumbeleuchtung kann durch Ein- oder Aufbaupaneele erziehlt werden. LED-Streifen setzen zusätzliche Akzente (Kochinsel). Die Arbeitsflächen werden mit einer zusätzlichen Arbeitsplatzbeleuchtung ausgestattet.

Ampere

Die Stromstärke wird in der Einheit Ampere angegeben. Die Stromstärke gibt an, wie viele Elektronen durch die Leitung fließen.

Arbeitsplatzbeleuchtung

Zusätzlich zur Allgemeinbeleuchtung gelten an Arbeitsplätzen bestimmte Anforderungen an die Beleuchtung. Gerade im gewerblichen Bereich, ist die Mindestbeleuchtungsstärke durch die DIN EN 12464-1 genormt. Arbeitsstätten, zum Beispiel Schreibtische werden meist mit zusätzlichen Leuchten ausgestattet, um die Norm zu erfüllen. Dazu können entsprechende Pendelleuchte, aber auch zusätzliche Decken- oder Stehleuchten genutzt werden.


B

Baldachin

Der Baldachin ist auch als Deckenrosette bekannt und wird verwendet, um den Stromauslass an der Decke zu verkleiden und die Stromkabel anzuschließen.

Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke ist ein berechneter Wert, der aussagt wie hell ein gesamter Raum bzw. ein bestimmter Bereich ist. Für bestimmte Bereiche, wie z.B. Arbeitspätze und Fertigungsstätten werden die Mindestanforderungen an die in der DIN EN 12464-1 festgelegt. Die Beleuchtungsstärke wird in Lux angegeben. auf dem Foto sieht man zum Beispiel die Lichtberechnung für unsere Büroarbeitspätze. Die Mindestanforderung hier sind 500 Lux.

Blendung

Als Blendung wird eine optische oder visuelle Störung bezeichnet, die durch überhöhte Helligkeit ausgelöst wird. Ein anderer Begriff ist Überbelichtung.

Bluetooth

Bluetooth ist ein Funkstandard, der für die Übermittlung von Daten eingesetzt wird. Früher wurden über Bluetooth Dateien von einem Gerät auf ein anderes gesendet. Heute wird Blutooth eher zum streamen von Musik oder für die Steuerung von Geräten genutzt. Manche Leuchten haben Bluetooth, um diese mit dem Smartphone steuern zu können. Das Smart-Light System Connect setzt auf Bluetooth, um Leuchten, Leuchtmittel und anderes Zubehör steuern zu können.

Bridge (ZigBee)

Mit einer passenden ZigBee Bridge können ZigBee fähige Geräte in ein Smart Home System eingebunden werden.


C

Casambi

Casambi ist ein Smart Light System. Die verschiedenen Module können bei vielen Leuchten eingebaut werden und ermöglichen so die Steuerung per Smartphone oder Wandschalter. Alle Infos gibt es hier.

CCT

CCT steht für Correlated Color Temperature. Das steht für die Steuerung der Farbtemperatur (K). Bei Leuchten mit CCT-Funktion kann die Farbtemperatur, meist per Fernbedienung, verändert werden. Ebenso kann eine Tageslichtkurve eingestellt werden.

ColorSwitch

Color Switch ist eine Funktion, mit der die Farbtemperatur eine Leuchte verändert werden kann. Unterstützt Ihre Leuchte diese Funktion, können Sie die Lichtfarbe über einen kleinen Schalter ganz einfach ändern, zum Beispiel von Warmweiss zu Neutralweiss.

Connect

Connect ist ein Smart Light System, welches die intelligente Steuerung von Einbau- und Aufbauleuchten, sowie passenden Leuchtmitteln und verschiedenen Leuchten aus dem Connect Sortiment ermöglicht. Die Steuerung erfolgt via Fernbedienung oder App. Mit der App können außerdem Szenen erstellt und verschiedene Modi eingestellt werden. Zusätzlich können Bewegungsmelder und Zwischenstecker in das Bluetooth-basierte System eingebunden werden.

Controller

Ein Controller im Smart Light System ist das gegenstück zu der Fernbedienung oder App. Um einen LED-Streifen oder eine Leuchte steuern und dimmen zu können, wird ein Controller verbaut. Dieser empfängt die Befehle von der dazugehörigen Fernbedienung/App und gibt diese an die Leuchte weiter.

CRI / RA

Der Farbwiedergabeindex wird als CRI oder RA-Wert angegeben. Je höher der CRI-Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe. Dies ist in manchen Bereichen, z. B. beim Friseur besonders wichtig. Weitere Informationen zur Farbwiedergabe finden Sie hier.


D

DALI

"Digital Addressable Lighting Interface" dient zur Ansteuerung von elektronischen Vorschaltgeräten für Lichtquellen. Mit DALI können Leuchtengruppen, einzelne Leuchten oder die Beleuchtung ganzer Räume gesteuert werden.

Dim2Warm

Die Lichtfarbe von Leuchten und Leuchtmitteln mit der Dim2Warm-Funktion wird beim dimmen der Leuchte wärmer. Je weitere die Leuchte oder das Leuchtmittel herunter gedimmt ist, desto gelblicher ist das Licht.

dimmen

Dimmbare Leuchten können gedimmt werden. Das heißt, dass die Helligkeit rediziert werden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Leuchte zu dimmen. Je nach Leuchten Art wird ein passender Dimmer benötigt. Bei manchen Steh- und Tischleuchten ist ein solcher Dimmer bereits integriert.

Dimmer

Um eine Leuchte dimmen zu können benötigt man in der Regel einen sogenannten Dimmer. Bei einem Dimmer handelt es sich um eine Steuereinheit, die die Helligkeit der Leuchte bzw. des Leuchtmittels regelt. Bei Tisch- und Stehleuchten ist oft ein Dimmer verbaut, bei dimmbaren Pendel- oder Deckenleuchten wird hingegen ein externer (LED-)Dimmer benötigt. Es gibt verschiedene Arten, eine Leuchte zu dimmen, dementsprechend gibt es verschiedene Arten von Dimmern.

direkte Beleuchtung

Als direkte Beleuchtung bezeichnet man jedes Licht, dass direkt in den Raum oder auf eine Arbeitsfläche ausgerichtet ist, um für Helligkeit zu sorgen.

Distanzabhänger

Ein Distanzabhänger ist ein Deckenbefestigung, der für die Ausrichtung von Pendelleuchten verwendet wird. Der Haken wird an der Decke befestigt.

Druck-Drehknopfdimmer

Der Klassiker unter den Dimmern ist der Drehdimmer mit Schalter. Drück man auf den Knopf wird das Licht ein- oder ausgeschaltet. Über den Drehknopf kann dann die Helligkeit eingestellt werden.


E

EasyLift

Helestra Leuchten mit der Funktion Easy Lift können über einen unsichtbaren Mechanismus im Baldachin höhenverstellt werden.

Energielabel

Das Energielabel ist ein EU-weit einheitlich gestaltetes Etikett, welches Veraucher über die Energieeffizienz elektrotechnsicher Geräte informiert. Dabei gilt: je besser die Energieeffizienz ist, desto weniger Strom verbraucht die Leuchte. Dies macht sich auch in der Stromrechnung bemerkbar. Ein etwas höherer Anschaffungspreis gegenüber weniger energieeffizienten Modellen armortisiert sich so über die Lebensdauer der Leuchte.


F

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur einer Leuchte wird in Kelvin angegeben. Dadurch können Sie an den technischen Daten ablesen, ob das Licht der Leuchte warm oder kalt ist. Zum Vergleich: warmweiße Leuchten haben eine Lichtfarbe von 2700 - 3000K, neutralweße Leuchten von 4000K und kaltweiße Leuchten beginnen ab 5600K.

Fassung

Unter einer Fassung versteht man eine Vorrichtung, um auswechselbare Teile schnell lösen und befestigen zu können

Fernbedienung

Eine Fernbedienung ist ein elektronisches Handgerät, mit dem sich über kurze bis mittlere Entfernung ein Gerät bedienen und steuern lässt.


G

Gleichstrom

Strom besteht aus Elektronen. Beim Gleichstrom bewegen sich die Elektronen alle in eine Richtung. Geräte die mit Gleichstrom betrieben werden, benötigen einen Transformator (Trafo).


I

iLight

iLight ist ein Smart Light System. Entsprechende Leuchten, Leuchtmittel und LED.Strips können per Fernbedienung, Touchpanel oder per App gesteuert werden. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

indirekte Beleuchtung

Man spricht von einer indirekten Beleuchtung, wenn das Licht einer Leuchte von Decken oder Wänden reflektiert wird und nicht direkt in den Raum strahlt.

Ip-Zertifozierung

Die IP-Zertifizierung gibt an, welche Schutzart ein Produkt hat. Die Klasse setzt sich aus 2 Ziffern zusammen, z. B. IP 44. Die erste Ziffer gibt an, wie gut das Produkt gegen Staub geschützt ist, die zweite gibt Auskunft über den Schutz gegen Wasser. Eine Leuchte mit IP44 ist also gegen feste Fremdkörper ab einem Durchmesser von 1mm und gegen allseitiges Spitzwasser geschützt.


K

Kaltweiß

Kaltweißes Licht hat einen erhöhten Blauanteil und wirkt daher deutlich kälter. Kaltweiße Leuchtmittel gibt es ab einer Lichtfarbe von 5600K. Je höher die Zahl, desto kälter ist das Licht.

Kelvin

Kelvin (K) ist eine Temperatureinheit, in der die Farbtemperatur einer Leuchte angegeben wird. Je kleiner die Zahl, desto wärmer die Lampe. Eine Kerze hat 1500K, ein warmweisses Leuchtmittel 2700K - 3000K. Hier weiterlesen.

Klick-Wagos

Klick-Wagos sind isolierte Verbindungsklemmen von der Firma Wago, welche 2 Kabel durch einen Klickmechanismus verbinden.


L

LED (Leuchtdiode)

LED steht für light-emitting diode. Es handelt sich um einen Halbleiter, der Licht erzeugt, wenn Strom durch fließt.

LED-Strip

Ein LED-Strip oder LED-Streifen ist ein Band, welches mit vielen kleinen LED-Chips besetzt ist. Unsere LED-Bänder gibt es immer in 5m-Rollen, welche gekürzt und auch verlängert werden können. LED-Streifen sind besonders vielseitig und eignen sich als Raum- oder Akzentbeleuchtung. Farbige LED-Streifen können mit einer Fernbedienung oder App gesteuert werden. Wie wichtigesten Fragen rund um LED-Strips haben wir hier beantwortet.

Leuchtstrom

Der Lichtstrom wird in Größe von Lumen angegeben. Es handelt sich hierbei um den Strahlungsfluss, den eine Lichtquelle ausstrahlt. Das bedeutet, dass man mit der Einheit Lumen angibt, wie hell eine Leuchte ist.

Lumen

Lumen ist die internationale Einheit für den Lichtstrom. Anhand des Lichtstroms, welcher nach einem Standard gemessen wird, kann die Helligkeit von Lampen und Leuchtmitteln vergleichen werden.

Lüsterklemme

Eine Lüsterklemme ist ein isolierter Verbinder, der zur Verbindung von 2 Stromkabeln verwendet wird. Die Kabel werden mit Schrauben befestigt.

Lux

In der Einheit Lux wird die Beleuchtungsstärke angegeben. Unter Berücksichtigung verschiedener Angaben wie Lichtquellen und Raumgröße kann die Helligkeit im Raum berechnet werden.


M

Mesh

Geräte, die mit der Mesh-Technologie ausgestattet sind, verstärken ein Funksignal wie ein Repeater. So kann zum Beispiel das WLAN-Signal mithilfe von Repeatern verstärkt und die reichweite erhöht werden. Ähnlich funktioniert das auch mit Mesh-fähigen Leuchten, wie die Artikel con Connect und Casambi. Jede Komponente, die in das Smart Light System eingebunden wird, fungiert gleichzeitig als Signalverstärker, sodass auch größere Flächen und Distanzen überbrückt werden können.


N

Neutralweiß

Neutralweißes Licht eignet sich perfekt für Arbeitsplätze und das Home Office, da dieses einen geringeren Gelbanteil hat. So können Sie sich besser konzentrieren und werden nicht so schnell müde. Die Farbtemperatur von neutralweissen Leuchtmitteln liegt bei 4000K.


P

Plug&Shine

Plug&Shine ist ein Gartenbeleuchtungssystem von der Firma Paulmann. Das Niedervoltsystem ist dabei besonders einfach und sicher in der Installation. Über verschiedene Lichtquellen kann der Garten auf verschiedene Arten in Szene gesetzt werden. Gesteuert wird das Beleuchtungssystem per Fernbedienung. Über schaltbare Steckdosen oder Zeitschaltuhren kann man das System ein- und ausschalten. Ebenso kann die Beleuchtung über ZigBee in ein vorhandenes Smart Home eingebunden werden.

Präsenzsensor

Der Präsenzsensor genauere Variante eines Bewegungsmelders. Ein Präsenzsensor erfasst minimale Bewegungen im Raum und wird zum Beispiel dafür eingesetzt, um zu verhindern, dass das Licht ausgeht. Manche Büroleuchten haben einen Präsenzsensor. Wird keine Bewegung mehr erfasst, wird die entsprechende Leuchte nach einer gewissen Zeit ausgeschaltet. Dadurch kann viel Strom eingespart werden.


R

Raumbeleuchtung

Die Raumbeleuchtung, auch Allgemeinbeleuchtung genannt, wird verwendet um einem Raum gleichmäßig auszuleuchten .Dafür werden meist Leuchten mit einem größeren Abstrahlwinkel genutzt. Beispiel Wohnzimmer: Decken- oder Pendelleuchten können dazu verwendet werden, um eine Grundhelligkeit zu erreichen. Das Lichtkonzept für das Wohnzimmer kann durch Akzente, z. B. Wand-, Tisch- oder Stehleuchten abgerundet werden. Eine weitere Möglichkeit bieten LED-Streifen.

RGB

RGB steht für Rot Grün Blau. Bei Leuchten, die mit RGB gekennzeichnet sind, kann die Farbe eingestellt werden. Aus den Grundfarben können so gut wie alle Mischfarben einstellt werden.

RGB+CCT

RGB+CCT steht für Rot Grün Blau + Correlated Color Temperature. Bei Leuchten mit dieser Funktion kann das Licht farbig eingestellt werden. Zusätzlich dann das weiße Licht in der Lichtfarbe (warmweiss bis kaltweiss) verändert werden.


S

schaltbare Streckdose

Mit einer schaltbaren Steckdose können Leuchten und andere elektronische geräte Ferngesteuert werden. Über ein Signal von einer Fernbedienung oder App wird die schaltbare Steckdose aktiviert und so das angeschlossene Gerät ein- oder ausgeschaltet.

Schutzart

Elektronische Geräte können in verschiedene Schutzarten eingeteil werden. Diese werden mit der sogennanten IP-Zertifizierung angegeben. Die IP-Zertifizierung besteht aus 2 Ziffern, z. B. IP44. Die erste Ziffer gibt an, welchen Schutz ein Gerät gegen Fremdkörper wie Staub hat. Die zweite Ziffer steht für den wasserschutz.

Schutzklassen

Die Schutzklasse gibt bei einer Leuchte an, welche Schutzmaßnahmen gegen einen elektrischen Schlag notwendig sind. In Deutschland gibt es 3 verschiedene Schutzklassen, z. B. eine Leuchte mit der Schutzklasse II weist eine verstärkte und doppelte Isolierung zwischen dem Netzstromkreis und der Ausgangsspannung bzw. dem Metallgehäuse auf.

SimplyDim

Mit der Simply Dim Funktion kann die Helligkeit von LED-Leuchten über einen vorhandenen Lichtschalter ganz einfach angepasst werden.

Stahlseilhalter

Ein Stahlseilhalter wird verwendet, um ein Stahlseil an der Decke zu befestigen.

Stromauslass

Als Stromauslass wird die Stelle bezeichnet, an der die Stromkabel aus der Wand oder Decke kommen. Ein anderes Wort für Stromauslass ist die Brennstelle.

Stromschiene

Eine Stromschiene ist eine Zuleitung für den elektrischen Strom für Leuchten.

Stromstärke

Die Stromstärke wird in der Einheit Ampere angegeben. Die Stromstärke gibt an, wie viele Elektronen durch die Leitung fließen. Ein Ladegerät mit einer größeren Stromstärke lädt eine Akkuleuchte oder ein Smartphone schneller auf, als ein Ladegerät mit einer geringen Stromstärke. Bei der Verwendung von Schnelladegeräten muss der Akku diese Funktion unterstützen.


T

Touch-Dimmer

Leuchten, die mit einem Touch-Dimmer ausgestattet sind, können mit einer Berührung ein- und ausgeschalten und gedimmt werden. Das Gehäuse aus Metall reagiert auf die Berührung und dimmt die Leuchte dann. Meist können Leuchten mit Touch-Dimmer in drei Stufen gedimmt werden.

Touch-Schalter

Touch-Schalter unterscheiden sich von Standardschaltern, indem sie mit Fingerberührungen bedient werden. Da der Sensor ein kapazitiver Sensor ist, erkennt er ausschließlich Menschenfinger und verhindert damit versehentliches Schalten.

Transformator (Trafo)

Ein Transformator wandelt den Strom um, z. B. von Wechselstrom auf Gleichstrom bzw. ändert die Spannung, z. B. von 230V auf 24V.


U

UGR

UGR bedeutet "Unified Glare Rating". Dies ist ein Verfahren, welches von der Beleuchtungskommission entwickelt wurde, um die Blendung von Leuchten einheitlich anzugeben.


V

Volt

In Volt (V) wird die elektrische Spannung angegeben. Die Spannung gibt an, wie schnell sich die Elektronen bewegen. Eine Steckdose in Deutschland liefert eine Ausgangsspannung von 230V Wechselstrom.


W

Warmweiß

Warmweißes Licht ist leicht gelblich und wir meist in Wohnräumen verwendet. Über die Farbtemperatur, welche in Kelvin angegeben wird, können Sie die Lichtfarbe einer Leuchte bestimmen. Leuchten und Leuchtmittel mit 2700 - 3000 K sind warmweiß. Leuchtmittl mit weniger als 2700K sind extra warmweiß und haben einen goldenen Schimmer.

Watt

Die Leistung einer Leuchte wird in Watt (W) angegeben. Dies gibt auch Aufschluss über den Stromverbrauch.

Wechselstrom

Strom besteht aus Elektronen. Beim Wechselstrom ändern die Elektronen ständig Ihre Richtung. Aus der Steckdose in Deutschland kommen 230V Wechselstrom.

Wippschalter

Der klassische Wippschalter ist durch die Anwendung in den meisten Wohnräumen bekannt. Bei Betätigung des Schalters bleibt die Wippe in der Position stehen, in die gedrückt wurde. Um das Licht ein- und auszuschalten ist also jeweils eine Betätigung des Schalters in die entsprechende Richtung erforderlich.


Z

Zeitschaltuhr

Mit einer Zeitschaltuhr können Sie elektronsiche Geräte wie Leuchten zeitgesteuert ein- und ausschalten. Einfache Zeitschaltuhren schalten das Licht jeden Tag zur gleichen Zeit ein und aus, während elektronische Zeitschaltuhren individueller programmiert werden können.

ZigBee

ZigBee ist ein Funkstandard, der häufig für Smart Home Systeme verwendet wird.

Zugentlastung

Die Zugentlastung ist ein technisches Bauteil, welches die Anschlussstellen des Kabels entlastet, sodass auf der Verbindung kein Zug ist.



von 5 Sternen

5 Sterne
()
4 Sterne
()
3 Sterne
()
2 Sterne
()
1 Stern
()
Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.
Sie haben noch keine Artikel in der Wunschliste.